Meine Vogelzucht
  Aufbau eines Vogels
 

Besonderheiten und Wissenswertes über den Vogel

Der Vogel ist wie wir Menschen warmblütig,

andererseits legt er Eier wie ein Krokodil und hat einen Hornschnabel und Beine, die in ihrer Beschuppung an Eidechsen erinnern und Füße, die häufig aussehen wwie Dinosaurierkrallen. Außerdem hat (fast) kein Vogel ein Haarkleid sondern Federn , aber das könnte je eine besondere Form von Haaren sein?

Damit ist irgendwo klar, dass sich die Vorfahren der Säugetiere (und Menschen) und die Vorfahren der Vögel irgendwann getrennt haben.

Wir wollen uns an dieser Stelle jedoch nicht mit dem ganzen Gebiet der Zoologie beschäftigen, sonder auf die Besonderheiten  der Vögel eingehen.

An dieser Stelle können wir jedoch kein Lehr- oder Fachbuch ersetzen (das wollen wir natürlich auch nicht, denn an erster Stelle steht nach wie vor unser Hobby, Vogelzucht und Vogelhaltung) aber vielleicht können wir Ihnen doch einige Neuigkeiten mitteilen, die Anlass sind, bei Gelegenheit ein Fachbuch oder Lexikon herbei zu nehmen, um auch hier das selbstverständliche (wie war das noch ?) WARUM mal ein wenig unter die Lupe zu nehmen. Vielleicht hilft Ihnen das Gelesene aber auch, bei Ihrem nächsten Besuch im Zoofachhandel (oder bei den Mitgliedern des Vereins ELDORADO siehe Seite Vogelbörse) nicht so ganz unwissend dazustehen (Anmerkung: wer sich einen Vogel als Hausgenossen zulegen möchte, sollte sich  bei seinen Planungen im Vorfeld des Kaufes schon ein wenig mit den Aufgaben eines Tierhalters beschäftigen).

So, vielleicht fangen wir mal ganz von vorne an:

Vögel kriegen nicht wie Meerschweinchen einfach Junge, sondern legen Eier, die durch die Paarung der Vogeleltern bereits meist im Mutterleib befruchtet wurden.

>>>>>Deswegen sollte Ihnen jedoch auch Ihr Frühstücksei weiter schmecken! Denn zum einen sind die Eier von Hühnern nur befruchtet, wenn vorher "ein Hahn dabei war". Und zum andern setzt die Entwicklung eines befruchteten (Hühner) eis nur dann ein, wenn das Ei anschließend bebrütet wurde (und das ist bei den sogenannten Kaufeiern nicht der Fall) - also weiterhin: guten Appetit bei Frühstücks- oder Spiegelei.<<<<<<<

Das Ei selbst ist ein recht kompliziertes "Gerät", dessen Aufbau durch die nachstehende Zeichnung beschrieben wird:

 

Am Skelett fällt stark vergrößert das Brustbein und der Brustbeinkamm auf. Dieses ist wohl der wichtigste Teil am vogeltypischen Skelett, hier ist der Ansatzpunkt für die Brustmuskeln, die besonders ausgeprägt sind. Diese Muskeln sind der Aufhängunspunkt des eigentlichen Flugapparates, die Vögel schaffen es, sich nur durch Mussskelkraft entgegen der Erdanziehung in der Luft zu halten und sich teilweise über enorme Strecken  in der Luft fort zu bewegen .






Natürlich gehört bei den Vögeln auch die "Leichtbautechnik" dazu. EIn großer Teil der Vogelmasse besteht aus Federn und eben Knochen. Im Gegensatz zu den Knochen beim Menschen und den meisten Tieren sind die Knochen der Vögel grobpoorig, sie wirken wie ausgeschäumt. Hierdurch wird Größe mit gleichzeitiger Gewichtsersparnis erzielt (das Segelflugzeug ist zwar eine Entwicklung des Menschen, die Technik jedoch nicht).

So nun sind wir bereits beim letzten Thema des Vogelaufbaus, dem Gefieder.

Die Federn werden sieder in unterschiedliche Kategorien eingeteilt:

Schwanzfedern und Flügelfedern

Deckgefieder

Dunengefieder

Durch die stromlinienförmige Anordnung von Deckgefieder und Schwanzfedern bzw. Flügelfedern (Schwungfedern) wird möglichst wenig Widerstand beim Flug erzeugt (Wenn Sie mal einen Vogel mit krausem oder verwirbeltem Gefieder gesehen haben, handelt es sich mit Sicherheit um eine Züchtung des Menschen, in freier Natur hätten diese Tiere keine Überlebenschance).

Zur Darstellung der unterschiedlichen Federarten mag ein Vogelflügel dienen:

 

So, jetzt genug der Allgemeinheiten,

Vögel haben noch andere Besonderheiten.

Ob es sich um einen Raubvogel handelt oder um einen Schwimmvogel, erkennen Sie auch an den Zehen. Diese sind beim Schwimmvogel durch Hautlappen miteinander verbunden und bilden so "Paddel", während sie beim Raubvogel mit scharfen, dolchartigen Krallen versehen sind. Die Singvögel (z.B. Kanarien) haben dagegen "normale Zehen" 

Ein weiteres wichtiges Merkmal der einzelnen Vogelgattung ist der Schnabel. Der Raubvogel hat einen kräftigen Hakenschnabel, mit dem er Nahrung aus seinem Opfer reissen kann, der Fink hat einen kräftigen Körnerfresserschnabel, mit dem er die Hülle von harten Sämereinen abtrennen kann, während ein Insektenfresser (z. B. Rotkehlchen) einen spitzen Schnabel hat, mit dem es Insekten oder Larven auch aus Rindenspalten holen kannt.

Es gibt noch viele weitere Spezialisten (z.B. Reiher mit einem dolchartigen Schnaaaabel, Spechte mit einem Meißelschnabel, Enten mit einem Löffelschnabel ...), bei ihnen kann man schon am Schnabel auf die (ursprüngliche) Lebensweise schließen.

Sittiche und Papageien werden nicht ohne Grund unter dem Begriff "Krummschnäbel" zusammen gefasst. Bei Ihnen ist der Schnabel ein hochentwickelten Werkzeug, einerseits zur Nahrungsaufnahme, andererseits als 3. Bein zum Klettern.

So jetzt haben wir die Vögel und Ihre Besonderheiten in kurzer Form vorgestellt. Wer jetzt noch weitere Fragen hat, kann sich vielleicht mal sein altes Biologiebuch (aus der Zeit der Lehrmittelfreiheit ?!?! ) zur Hand nehmen. Hier kann er noch vielmehr über das besondere Wesen der Vögel erfahren.

Zum Ende des kleinen anatomischen Vogelportraits wollen wir tatsächlich zum Ende kommen - und das ist beim Vogel die Kloake!

Vögel haben im Gegensatz zu den Säugetieren nur einen Körperausgang - die Kloake.

Hierbei handelt es sich um ein recht unscheinbares Organ  "für jeden Zweck". Zum Koten, zur Paarung, zur Eiablage (äh - jedenfalls bei den Weibchen).

Zum Schluß noch 3 kleine Tips, wenn Sie sich einen gefiederten Hausgenossen zulegen wollen:

Das Tier sollten auf jeden Fall einen gesunden und munteren Eindruck machen.

Viel über den Zustand eines Vogels können Sie daran erkennen, dass

---->  die Brustmuskulatur (sichtbar beim Anblasen oder Fühlen) ist kräftig ausgebildet.

---->  das Gefieder macht einen gepflegten Eindruck 

----> die Kloake des Vogels ist sauber

Ein ehrlicher Verkäufer wird Sie auf Mängel des Vogels hinweisen (z.B. fehlende Zehenglieder, Vogel ist noch in der Mauser < ist keine Krankheit, sonder natürlicher Federwechsel>)  

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=